Männer, die in Büchern lesen

Männerlesegruppe

Als wir begannen, ahnten wir nicht, dass unsere Bücherliste einmal 82 Bücher umfassen würde.

Wir sind acht Männer. Wir haben unterschiedliche berufliche Hintergründe. Wir kannten uns vorher nur zum Teil und treffen uns nun seit sieben Jahren in verschiedenen Bonner Kneipen, meist aber im Zartbitter, um über ein Buch zu sprechen. In der Regel ist dies einmal im Monat.

Wir sprechen über ein Werk, das ein Teilnehmer der Runde vorgeschlagen hat. Auch Ferien führen nicht dazu, dass der Zeitraum zwischen den Treffen mehr als sechs Wochen beträgt. Wir lesen Belletristik, alt, zeitgenössisch, auch Sachbücher und Comics, keine Fantasy-Literatur oder »Opa-erzählt-vom-Krieg«-Bücher.

Reihum werden drei oder vier Bücher vorgeschlagen, die Länge der Werke ist gleichgültig, Hauptsache der Preis pro Seite wird ausgewiesen. Die Vorschlagsliste wird mit Auszügen aus Rezensionen begleitet. Bücher, die bereits von einem Mitglied der Runde gelesen sind, fallen aus der Auswahl. Es werden zwei und ein Punkt verteilt. Dann steht die nächste Lektüre fest.

So kommt eine zufällige Auswahl interessanter Bücher zusammen, die Titel umfasst, die wir unter Umständen nie gelesen hätten.

Die komplizierten Statuten mit filigranen Nebenabreden  wurden einmal auf Papier niedergelegt. Das Papier ist verloren gegangen.

Einmal besuchte uns der Autor Trojanow, dessen Werk wird gerade lasen. Wir schonten ihn nicht. Demnächst kommt Robert Seethaler, freiwillig. Er dachte, nur Frauen täten sich zum Lesen zusammen. Davon war auch Christine Westermann ausgegangen, die unserm Kreis diesen schönen Beitrag in ihren Literaturmagazin gewidmet hat. Download des Sendungsbeitrags hier.

Und so sieht unsere Titelliste inzwischen aus. Manche Bücher sind vergessen, andere blieben als ewige Erinnerungen haften. Selbst schlechte Bücher waren in der anschließenden Diskussion nicht ohne Reiz.

1 Eva Menasse, Vienna
2 Felicitas Hoppe, Von Verbrechern und Versagern
3 Louis de Bernière, Traum aus Stein und Federn
4 Ella Maillart, Verbotene Reise
5 Wladimir Kaminer, Militärmusik
6 Manfred Fuhrman, Cicero
7 Mikael Niemi, Das Loch in der Schwarte
8 Daniel Kehlman, Die Vermessung der Welt
9 Jared Diamond, Kollaps
10 Dan Diner, Versiegelte Zeit
11 Iliya Trojanow, Der Weltensammler
12 Sherko Fatah, Im Grenzland
13 Antonio Lobo Antunes, Handbuch der Inquisitoren
14 Elke Schmitter, Frau Sartoris
15 W.G. Sebald, Austerlitz
16 Friedrich Wilhelm Graf, Moses Vermächtnis
17 Colum MacCann, Zoli
18 Susan Sontag, Das Leiden Anderer betrachten
19 Marina Lewycka, Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch
20 Erik Orsenna, Weiße Plantagen
21 Stefan Zweig, Maria Stuart
22 Alaa al-Aswani, Der Jakubijan-Bau
23 Christoph Ransmayr, Der fliegende Berg
24 Petra Hulova, Kurzer Abriss meines Lebens in der mongolischen Steppe
25 Donald O’Shea, Poincarés Vermutung
26 Kiran Nagarkar, Gottes kleiner Krieger
27 Albert Camus, Der Mensch in der Revolte
28 Alonso Cueto, Die blaue Stunde
29 A.L. Kennedy, Day
30 Josephine Hart, Verhängnis
31 Christian Kracht, Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten
32 Wassili Grossmann, Leben und Schicksal
33 Thomas Pletzinger, Bestattung eines Hundes
34 Fredrik Sjöberg, Die Fliegenfalle
35 Sibylle Lewitscharoff, Apostoloff
36 Andruchowytsch/Stasiuk, Mein Europa
37 Marcel Beyer, Kaltenburg
38 Wolfgang Welt, Doris hilft
39 Michael Roes, Leeres Viertel – Rub-al-Khali
40 Michael Chabon, Die Vereinigung jiddischer Polizisten
41 Lars Gustafson, Frau Sorgedahls schöne weiße Arme
42 Dorothea Dieckmann, Termini
43 John Gray, Politik der Apokalypse: Wie Religion die Welt in die Krise stürzt
44 Charles F. Ramuz, Die große Angst in den  Bergen
45 Thomas Glavinic, Das Leben der Wünsche
46 Benjamin Stein, Die Leinwand
47 Paul Auster, Unsichtbar
48 Steffen Möller, Viva Polonia
49 Mathias Énard, Zone
50 Roberto Bolano, Lumpenroman
51 Rafael Horzon, Das weiße Buch
52 Hans Fallada, Jeder stirbt für sich allein
53 John Cheever, die Geschichte der Wapshots
54 Ceridven Dovey, der Koch, der Maler und der Barbier des Präsidenten
55 Silvia Bovenschen, Wie geht es Georg Laub?
56 Josef Bierbichler, Mittelreich
57 Peter Englund, Schönheit und Schrecken
58 Jeffrey Eugenides, Die Liebeshandlung
59 Robert Harris, Angst
60 Felicitas Hoppe, Hoppe
61 Adam Zamoyski, 1812 – Napoleons Feldzug in Russland
62 Jacques Tardi, Im Visier
63 Sandor Marai, Die jungen Rebellen
64 Alain Sulzer, Aus den Fugen
65 Florian Illies, 1913 – Der Sommer des Jahrhunderts
66 Richard Yates, Ruhestörung
67 Gustave Flaubert, Madame Bovary (übersetzt von Elisabeth Edl (2012))
68 Hilary Mantel, Wölfe
69 Stefan Thome, Fliehkräfte
70 Jenny Erpenbeck, Aller Tage Abend
71 Dave Zeltserman, Paria
72 Terézia Mora, Das Ungeheuer
73 Nicolas Bouvier, Die Erfahrung der Welt
74 James Gordon Farrell, Troubles
75 David Peace, GB84
76 Heinz Helle, der beruhigende Klang von explodierendem Kerosin
77 Volker Wiedermann, Ostende: 1936, Sommer der Freundschaft
78 Helmut Lethen: Der Schatten des Fotografen. Bilder und ihre Wirklichkeit
79 Jonathan Lethem, Der Garten der Dissidenten
80 Thomas Willmann, Das finstere Tal
81 Franz Schuh, Sämtliche Leidenschaften
82 Robert Seethaler, Ein ganzes Leben

Veröffentlicht von

Rechtsanwalt und Verleger, 1963 in Köln geboren, Buchautor, Leser und Sportler.

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: